Wieso Bauchfett so gefährlich ist

Viszerales Fett

Das Bauchfett besteht aus viszeralem Fett, welches sich zwischen den Organen im Abdomen (Bauch) befindet und subkutanem Fett, welches unmittelbar unterhalb der Haut gelegen ist. Aus Studien weiss man, dass das Fettverteilungsmuster und die Fettmenge wesentlich an der Entstehung von verschiedenen Erkrankungen, wie z. B. Herz-Kreislauferkrankungen und Diabetes beteiligt sind. Dabei ist jedoch das subkutan (unter der Haut) liegende Fett nicht der ausschlaggebende Faktor. Eine Studie aus dem Jahr 2004 zeigt eindeutig, dass bei operativer Entfernung des subkutanen, abdominellen Fettes durch Fettabsaugung keinerlei positive Effekte bezüglich des kardiovaskulären Risikos zu erwarten waren. Das Fett um die Organe (viszerales Fett) spielt offenbar eine ursächliche Rolle bei der Entstehung von Diabetes und Arteriosklerose, indem es entzündungsfördernde Botenstoffe freisetzt. Doch auch wer schlank ist, besitzt möglicherweise viel von dem gefährlichen Polster. Äusserlich dünne Menschen können beträchtliche Anteile an viszeralem Fett haben. Denn das gefährliche Gewebe lagert sich u.U. zuerst zwischen den inneren Organen ab, bevor zusätzliche Pfunde äusserlich sichtbar werden. 

 


COLOMBO PERSONAL HEALTH COACHING IST MITGLIED DER SSAAMP UND DER SGE